News
 Archiv
 Suche
 Einsenden
 
 ATI Treiber
 ATI Software
 ATI Demos
 ATI Utilities
 
 Reviews
 Previews
 How To
 
 CeBIT Teil 2
 CeBIT Teil 1
 GeF. 7900 GTX
 CrossFire
 Dark Power Pro
 SLI Teil II
 Sap. X1900 XTX
 F.E.A.R
 
 3DChip
 BNO-Net
 HardwareOC
 Technic3D
 Hardw.-Mag
 Withingames
 Rage3D
 Skynet-Online
 3DFusion
 Hardware-Infos
 
 Favoriten
 Als Startseite
 Druckansicht
 
Caseking.de - The Modding Source
 

Gainward und Leadtek GeForce 6600 GT mit 128 MByte

 
Artikelinfo 
Publiziert:
01. Mai 2005
Von:
Benjamin Krüger und
Wenzula
Kategorie:
Grafikkarten
Einleitung :

Nachdem wir im letzten September bereits die Referenz-Lösung der GeForce 6600 GT testen konnten, war es nun an der Zeit auch mal die Lösungen der NVIDIA-Partner unter die Lupe zu nehmen. Wir ließen uns also nicht lumpen und orderten zwei Karten von den wohl bekanntesten und auch beliebsteten AIBs der Kalifornier in Deutschland: Gainward und Leadtek. Wie sich die beiden untereinander und gegenüber der Referenz von NVIDIA und ATI geschlagen haben, kann man in unserem ausführlichen Review nachlesen:

Die Karten

Im Gegensatz zu der vor einigen Monaten getesteten Referenz GeForce 6600 GT, peppt Gainward seine 6600 GT mächtig auf. Neben dem roten PCB und Speicherkühlern, sticht besonders der Lüfter heraus, der sehr angenehm seinen Dienst vereichtet.

Das Stromkabel des Lüfters wird über eine zweipolige Stiftleiste, die sonst nur für Jumper genutzt wird, mit der Platine verbunden.

Dafür packt man statt dem üblichen 2,0 ns Speicher, den schnelleren GDDR3 Speicher von Samsung mit 1,6 ns auf die Platine. Getaktet wird die Karte mit den von NVIDIA vorgegeben 500 MHz für den Speicher und den Chip. Um in den Genuss der beworbenen mehr Leitung zu kommen muss das beigelegte Experten Tool installiert werden.

Etwas unscheinbar kommt die Leadtek WinFast 6600 GT THD daher, die es auf dem zweiten Blick aber faustdick hinter den Ohren hat. Leadtek setzt wie Gainward auf das Referenz-PCB, verzichtet aber leider auf den zweiten (möglichen) DVI-Ausgang und die Video-Eingänge. Somit bietet die Leadtek WinFast 6600 GT THD die üblichen Ausgänge: CRT, DVI-I und TV-Out.

Als Speicher verbaut Leadtek, wie auch schon Gainward, den schnellen 1,6 ns GDDR-3 Speicher von Samsung, der mit seinen spezifizierten 600 MHz noch deutlich Luft nach oben hat. Während die meisten Hersteller ihre Grafikkarten mit dem Default-Takt ausliefern und mit der Installation entsprechend beigelegten Tools nachträglich Übertakten, u. a. üblich bei Gainward und einigen ATI AIBs, geht Leadtek einen anderen Weg.

Statt die WinFast 6600 GT THD mit den typischen Taktraten einer GeForce 6600 GT (500 MHz/ 500 MHz) auszuliefern, taktet Leadtek die Grafikkarten gleich von Haus aus mit 550 MHz für den Chip und 560 MHz für den Speicher. Was wir besonders aus sicht des Anwenders für einen großen Vorteil halten, denn so entfällt das große „herumbasteln“ am System, was besonders unerfahren User freuen dürfte.

weiter


 
Catalyst
WinXP / Win2k
WinXP 64-Bit
Vista
 
MMCenter 9.15
Remote Wonder
 
grafikkartenpower.de
 
 Forum
 Chat
 Links
 Shopping
 
innovatek
 
500 Internal Server Error

Internal Server Error

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Please contact the server administrator, and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

More information about this error may be available in the server error log.

Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.

 
 
Home  News   Berichte  Downloads   Suche  Archiv   Kontakt  Impressum  Links   Forum


Copyright © 1998-2006 by Benjamin Krüger. All rights reserved.
Reproduction in whole or in part in any form or medium
without written permission of the site's owners is prohibited.

Designed by MH and BK
Optimizied for IE 5.5/6; Netscape 7; /Mozilla 1.3a