News
 Archiv
 Suche
 Einsenden
 
 ATI Treiber
 ATI Software
 ATI Demos
 ATI Utilities
 
 Reviews
 Previews
 How To
 
 CeBIT Teil 2
 CeBIT Teil 1
 GeF. 7900 GTX
 CrossFire
 Dark Power Pro
 SLI Teil II
 Sap. X1900 XTX
 F.E.A.R
 
 3DChip
 BNO-Net
 HardwareOC
 Technic3D
 Hardw.-Mag
 Withingames
 Rage3D
 Skynet-Online
 3DFusion
 Hardware-Infos
 
 Favoriten
 Als Startseite
 Druckansicht
 
Caseking.de - The Modding Source
 

Sapphire Radeon X700 Fireblade

 
Artikelinfo 
Publiziert:
05. Mai 2005
Von:
Benjamin Krüger und
Wenzula
Kategorie:
Grafikkarten
Einleitung :

Im letzen Jahr wurde die X700 offiziell mit 8 Pipelines, 400 MHz Speichertakt, einem 128 Bit Interface und vorgesehenen 350 MHz Speicherfrequenz seitens ATI vorgestellt. In der Zwischenzeit hat ATI dem Markt Rechnung getragen. Um die Kosten der X700 weiter zu senken, wurden die Spezifikationen auf einen Speichertakt von 250 MHz gesenkt.
Sapphire nutzt dieses, um den Fireblade Mythos, der erstmals mit der Radeon 9600 XT Fireblade seinen Anfang nahm, wieder aufleben zu lassen.
Die Fireblade Edition steht für qualitativ hochwertigen Speicher mit einem höheren Speichertakt, als von ATI vorgegeben.

Welche Leistung in der Fireblade X700 wirklich steckt und vor allem zu welchem Preis die Karte in den Handel gelangt und wie immer viel mehr, kann unserem Review entnommen werden.

Die Karte

Schon auf den ersten Blick unterscheidet sich die Radeon X700 Firblade von Sapphire recht deutlich von den zuvor getesteten Radeon X700 LE und Pro Modellen.
Statt den seit längeren gewohnten Speicherchips im BGA (Ball Grid Array) Format, kommen die Chips im TSOP-Gewand (Thin Small Outline Package) daher, was aber nichts schlechtes zu bedeuten hat.

Wie wir in der Vergangenheit feststellen konnten, ist der TSOP dem gleichen getakteten BGA ein wenig überlegen, was sich damit erklären lässt, dass beim TSOP-Speicher ein wenig leichter einige Tweaks am PCB vorgenommen werden können.
Der Speicher stammt von Samsung und ist mit der 3,3 ns Zugriffszeit für maximal 300 MHz spezifiziert, was Sapphire auch voll ausnutzt und den Speicher mit 300 MHz taktet.
Der Radeon X700 GPU verfügt über 8 Rendering Pipelines und eine Taktung von 400 MHz.

Bei den Ausgängen gestaltet sich das altbekannte Bild: VGA, DVI und TV-Out. Über einen zusätzlichen TMDS-Baustein könnte die Grafikkarte auch mit einem weiteren Digital-Ausgang versehen werden.
Der verbaute Lüfter verrichtet angenehm leise seine Arbeit.

weiter


 
Catalyst
WinXP / Win2k
WinXP 64-Bit
Vista
 
MMCenter 9.15
Remote Wonder
 
grafikkartenpower.de
 
 Forum
 Chat
 Links
 Shopping
 
innovatek
 
500 Internal Server Error

Internal Server Error

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Please contact the server administrator, and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

More information about this error may be available in the server error log.

Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.

 
 
Home  News   Berichte  Downloads   Suche  Archiv   Kontakt  Impressum  Links   Forum


Copyright © 1998-2006 by Benjamin Krüger. All rights reserved.
Reproduction in whole or in part in any form or medium
without written permission of the site's owners is prohibited.

Designed by MH and BK
Optimizied for IE 5.5/6; Netscape 7; /Mozilla 1.3a